• Amke Buss

Rituale zur Sommersonnenwende


Am 21.06. ist Sonnenwende. Die längste Nacht des Jahres steht bevor: Die Blüte des Jahres. Auch die Natur steht in voller Blüte und wir dürfen uns von ihr betören lassen. Jetzt geht es darum die Fülle des Lebens zu genießen und das volle Potential der Sonne, die größte Sonnen-Energie, die wir im Jahr bekommen, zu feiern!



Es ist eine Zeit, in der wir aktiv sein können, „im außen“ unterwegs sind, in der es leicht ist, mit anderen in Kontakt zu treten; In der wir unsere Inspirationen und Pläne umsetzen und sichtbar machen, entsprechend dem energie-geladenen, männlich zugeordneten Prinzip der Sonne.

Und danach beginnt die zweite Hälfte des Jahres. Es ist auch also ein guter Zeitpunkt um eine Zwischenbilanz zu ziehen.


Heute stelle ich dir ganz konkrete Ideen vor, wie du das Fest feiern und die Sonnenwend-Energie in dein Leben einladen kannst.

Halte Rückschau

Welche Inspirationen hattest du letzen Winter (vielleicht zu Silvester oder zur Wintersonnenwende, oder einfach im laufe des bisherigen Jahres)? Wo stehst du jetzt? Wo möchtest du weiter hin? Was hindert dich aktuell daran, das, was du dir erträumt hast, jetzt umzusetzen? Was davon möchtest du hinter dir lassen und nicht mit in die zweite Jahreshälfte nehmen?

Es ist auch eine Zeit, in der wir leichten Zugang zu der magischen Seite des Lebens haben, und wir eine besonders Starken mit unserer Intuition verbunden sind.



Verbinde dich mit der Natur

Genieße die Sonne, geh in die Natur und lass dich von ihr Betören -rieche bewusst an Blumen, die dir begegnen und erfreue dich an der Fülle um dich herum.

Sammle Kräuter Jetzt ist der beste Zeitpunkt um einen Vorrat für die dunkle Jahreszeit anzulegen. Damit die die Kraft der Sommersonne auch für dich nutzen kannst, wenn es kalt geworden ist.

Pflücke einen Sonnenwend-Strauß Genieße ihn für die Zeit, die er frisch ist oder trockne ihn, damit die Qualität des Sommers dich durch die dunkle Jahreszeit tragen kann. Welche Pflanzen für dich in deinen Strauß gehören ist völlig dir und deiner Intention überlasen. Manche nutzen gerne auch Zahlenmagie, und nutzen eine bestimmte Anzahl an Kräutern. 9 (also 3x3) ist sehr beleibt, aber auch 7, 12 oder13 kommen öfter vor. Such dir deine Lieblingszahl aus. :-)

Setzt Johanniskrautöl an Verbinde dich während der Herstellung nochmal bewusst, mit der Qualität die du mit Johanniskrautöl und dem Sommer assoziierst, und lasse sie beim Arbeiten ganz bewusst mit einfließen. Das Öl kannst du später z.B. als Stimmungsaufheller nutzen, wenn du die Qualität des Sommers brauchst.


Mache Holunderblütensirup Wie beim Johanniskrautöl auch (oder eigentlich immer, wenn du in der Kräuterküche werkelst): Verbinde dich bewusst, mit der Intention, die du für dein Projekt hast, und lasse diese bei der Arbeit mit einfließen. Holunderblüten schenken z.B. die Leichtigkeit, wir wir oft im Sommer erleben können. Hier kannst du mehr über den Holunder lernen. Du kannst die Blüten auch ohne Zucker für eine Zeit in kaltes Wasser geben, und dann trinken.


Binde einen Gürtel oder Kranz aus Beifuß, oder eine Blumenkrone um deine Intuition zu unterstützen.

Mache ein (Lager-)Feuer Entweder alleine oder mit Gleichgesinnten. Wenn ein großes Feuer zu viel ist, kannst du auch ein kleines Feuer in einer feuerfesten Schale machen, oder Kräuter räuchern oder eine Kerze anzünden.

Darin kannst du verbrennen, was du nicht mit in die zweite Jahreshälfte nehmen möchtest oder aber mit Kraft und Wärme aufladen, worauf jetzt deine Energie legen möchtest. Z.B. in dem du diese Dinge auf einen Zettel schreibst und verbrennst.

Du kannst das, was du abgeben möchtest, auch „an Kräuter hängen“ und oder die für deine Pläne Unterstützung holen. Such dir dafür intuitiv oder mit Pflanzenwissen (mehr dazu später) eine passende Pflanze aus, von der du ein Stuck nutzten kannst, z.B. eine Blüte, ein kleiner Ast, ein paar Blätter, und übergebe ihr, was du los lassen möchtet, bzw. bitte sie um Unterstützung bei dem, was du umsetzten möchtest. Anschließend gibst du sie ins Feuer.

Wenn du einen Sonnenwend-Strauß von letztem Jahr hast, kannst du diesen ebenfalls ins Feuer geben, als Dank an die Natur und alles, was sie dir geschenkt hat. Du kannst auch andere Dinge als Dank ins Feuer geben, oder sie als Gaben an die Natur an einen schönen Ort stellen.

Wenn du alles an das Feuer gegeben hast, was du wolltest, kannst du über das Feuer springen. Es soll Glück und Fruchtbarkeit (Körperlich und/oder für die geplanten Projekte) bringen, reinigen und vor „bösen Geistern“ schützen. Man kann es auch als „aktiven Sprung in die zweite Jahreshälfte“ sehen -als ein „Ja“, das umzusetzen, was man dem Feuer anvertraut hat.

Kräuter (und vor allem Blüten) der Sommersonnenwende sind z.B.:

Holunder, Johanniskraut, Beifuß, Linden, Baldrian, Rosen, Frauenmantel, Blüten aller Art

Bis zum 21.06. werde ich im blog und auf Instagram einige Sonnenwend-Kräuter vorstellen.



Wenn du also mehr über die Pflanzen in dieser Zeit lernen möchtest, komm dort gerne vorbei!